Vita

Das Publikum schätzt Bodo Wartke als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier. Gewitzt in Wort und Ton scheut der Klavierkabarettist auch vor kontroversen Themen nicht zurück.

Von 2006 bis 2011 moderierte er das jährlich stattfindende Liedermacher-Open-Air in Bad Staffelstein auf der Klosterwiese Banz. 2021 nahm er diese Tätigkeit wieder auf und moderiert seitdem „Lieder auf Banz – ein Abend mit Freunden“. Seit 2007 ist er regelmäßiger Gast beim 3satFestival, seit 2014 auch beim Schleswig-Holstein Musik Festival.

Seine Theaterstücke – modern getextete und vertonte Adaptionen antiker Dramen, die er mit Dramaturgin Carmen Kalisch und Regisseur Sven Schütze verfasste – wurden bereits von über 50 Bühnen und Theatergruppen deutschlandweit gespielt; darunter das Hessische Staatstheater Wiesbaden sowie das Wolfgang Borchert Theater in Münster. Die Bearbeitung von Antigone fand als Lehrmaterial Einzug in Publikationen des Westermann Schulbuch-Verlags.

Die Lieder Bodo Wartkes erreichen regelmäßig hohe Positionen in der Liederbestenliste des Vereins für deutschsprachige Musik e. V. Zu den aktuellen Veröffentlichungen des Künstlers zählen u. a. der Theaterfilm Antigone, der das „Prädikat besonders wertvoll“ durch die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) erhielt, der Konzertfilm sowie die CD zum Programm Wandelmut, das 3er-CD-Set Abschied im Park sowie die CD Jetzt oder Sinfonie! mit dem WDR Funkhausorchester.

Klavierkabarett in Reimkultur – so bezeichnet der Wahlberliner Bodo Wartke seine Kunst der Unterhaltung. Seine vertonten Geschichten sind ein berührendes Spiel mit den Möglichkeiten, die das Leben bietet – nachdenklich und unterhaltsam zugleich. Mit unnachahmlicher Leichtigkeit stellt er existenzielle Fragen. Poetisch, politisch, prägnant.

Klavierkabarettprogramme: Ich denke, also sing' ich (1998). Achillesverse (2003), Noah war ein Archetyp (2006), Klaviersdelikte (2012), Was, wenn doch? (2015), Wandelmut (2020). Best-of-Programme mit Orchester: Swingende Notwendigkeit mit The Capital Dance Orchestra, Jetzt oder Sinfonie! mit dem WDR Funkhausorchester. Band-Programm: In guter Begleitung mit seiner SchönenGutenA-Band.
Theaterstücke: König Ödipus (2009) – ein Solo, Antigone (2018) - gemeinsam mit Melanie Haupt