Bodo und Ich

25 Jahre Bodo Wartke bedeuten auch 25 Jahre Bodo-Wartke-Fans, also Ihr! Und hier seid Ihr gefragt: Welche lustigen, traurigen, großen, kleinen, wichtigen und berührenden Dinge sind Euch schon auf Bodo-Konzerten passiert, die Ihr nie vergessen habt? Gibt es ein Lied, das für Euch besondere Bedeutung habt? Was verbindet Ihr ganz persönlich mit Bodo und seiner Musik? Gibt es Erinnerungen, die Ihr hier auf der Seite teilen möchtet? Dann immer her damit!

Schreibt uns Euren "Bodo und Ich"-Moment hier auf. Wir veröffentlichen sie nach dem Lesen auf dieser Seite.

Eigenen Beitrag schreiben

Der "Bodo und Ich"-Moment" des Tages:

Ingrid 27.01.21

Vor rund 20 Jahren schlenderte ich als Studentin die Leopoldstraße runter und hielt an einem ständigen Straßenflohmarkt an, um durch die gebrauchten CDs zu stöbern. Mein Blick blieb an dem Titel "Ich denke also sing ich" hängen - das klingt interessant, dachte ich. Mein links-grün-versiffter Vater hatte mich schon früh auf Scheibenwischer, Münchner Lach- und Schieß-Gesellschaft und Co eingeschworen, deshalb löste die Genre-Bezeichnung "Klavier-Kabarett" sofort einen Schlüsselreiz aus. Und gebraucht sollte die CD auf dem Flohmarkt nur 5 Mark kosten, das konnte ich mir auch als Student leisten. Zuhause hörte ich rein - und fühlte mich, als sei ich angekommen. Die Reime, das Klavier-Spiel zum Niederknien, der Humor... Gut, bei "Nimm die Gabel, Abel!" musste ich ob der plötzlichen Zahnschmerzen ein bisschen schlucken, aber der Rest der CD wohnte bald dauerhaft in meinem CD-Player. Mittlerweile habe ich meinen gesamten Freundeskreis und meine Familie mitsamt dem Nachwuchs mit dem Bodo-Virus angesteckt. Wir alle zusammen warten gespannt auf November - und darauf, dass Bodo wieder live in München spielen kann.
 

Weitere "Bodo und Ich"-Geschichten:

 
Beiträge 140 bis 144 von 144
 

Uwe #144 / 05.05.21

Das Schöne an Bodo Wartke war und ist, dass er einem nicht nur einen, sondern ganz viele besondere und unvergessliche Momente schenkt.
Und mein "Bodo und Ich"-Moment soll an dieser Stelle ein Moment sein der mir etwas schmerzlich verdeutlichte:
Meine Frau und ich (also eher ein "Bodo und Wir"-Moment) haben uns "Bei dir heute Nacht" im Heimkino angesehen - wunderschön gemacht und sehr unterhaltsam.
Aber: genau dieser Moment, in dem man sich ansieht und sich, ohne ein Wort zu sagen, darüber einig ist, was fehlt.
Das Zusammensein, das Erleben und Lachen mit Vielen, die Spontanität des Live-Moments, der Bodo zum "Anfassen".
Kurzum: Der Moment der Erkenntnis, was man verloren hat, weil es zur Zeit nicht verfügbar ist. Die Sehnsucht nach eben diesen Momenten. Und die Bestätigung, das Kunst so viel mehr ist als ein Wirtschaftszweig.
Und die Hoffnung darauf all das wieder zu haben.
Mit Bodo!

Ole #143 / 10.03.21

Als 2003 eine Freundin, die Bodo über einen seiner Schulfreunde kannte, vom unglaublichen Talent vorschwärmte, laborierte ich gerade an etwas vertrackt empfundenem Verlassenen-Leid. Bodos Lieder wirkten auf mich erfüllend und stabilisierend . Ich gab mich auch mehrfach hoffnungsreich-aussichtsarmen Kategorie-Null-Romanzen hin, entsprechend sprachen mir die Lieder "Was ich gerade denke" und "Warum nicht" voll aus der Seele. Ab und an habe ich sie auch den verkappt Verehrten vorgesungen - die schienen aber nicht im Ansatz zu ahnen, selbst gemeint sein zu können... Wie dem auch sei, die Zeit heilt alle Wunden - Jahre später hab´ selbst ich... Heutzutage fülle ich meinen Familien- , Berufs- und sonstigen Alltag mit anderen meist schönen Dingen und komme seit einigen Jahren nicht mehr dazu, aktiv allem was Bodo darbietet zu folgen oder gar Konzerte zu besuchen. Aber über Newsletter und Website monitore ich schon zumindest gelegentlich das Liedergut - und das macht immer wieder Mut. Endlich ist Herr Wartke auch politisch, und dazu noch gewissenhafter Lebensratgeber. Auch wenn er gewiss immer noch besser wurde in vielfältigen Dimensionen und in der Professionalität der Umsetzung, auch der Produktionen durch Sven und Team, in der Kategorie Witzigkeit fand ich das Maximum mit Achillesverse schon erreicht. Und die war es wohl, die den Durchbruch schaffte die ungeheuren treuen Zuhörerscharen zu bescheren, die vieles danach erst ermöglichten. Außerhalb vieler besuchter Konzerte in Hamburg war mein persönlicher "Bodo und ich"-Moment 2004 (?) auf einer Gartenparty des eingangs erwähnten Schulfreundes in Lübeck - es hat mir "heimlich" viel bedeutet, Bodo mal außerhalb seiner Bühnenrolle zu erleben - aber tatsächlich war es eben gerade nichts Besonderes. Hab mich nicht als Fan geoutet und Bodo war einfach ein lieber (aber schon recht redefreudiger) Gast von vielen, die Party ging bis in den Morgen... Herzlichen Dank für all die Inspiration und Freude Bodo, viel Glück und Erfolg - und gerne irgendwann mal wieder live!

Chantal #142 / 02.03.21

Zwei "Leitmotive" von Bodo berühren mich immer wieder aufs Neue und beschäftigen mich: "Tu, was Du tust aus Liebe, tu es nicht aus Angst" und "Was, wenn doch?!" und natürlich viele viele wundervolle Melodien ("Bei Dir heute Nacht", "Constanze", "Regen", "Happy End" und und und) und Texte und Reime und Konzerte und Theateraufführungen und und und... Meine beiden Töchter (13 und 8) habe ich auch schon erfolgreich "bodofiziert". Wunderschön war neben einem mitreißenden Konzert mit dem Capital Dance Orchestra in Dreieich ein Konzertbesuch mit 3 Generationen: Meinem Vater, meinem Bruder und meinen Töchtern in Gummersbach. Ich wär so gerne wieder live dabei!!!

Tanzx #141 / 21.02.21

Zu unserer Hochzeit (2008) spielte mein damals 14-jährige Schwager "Ja Schatz" als Gästebeitrag. Wir haben uns weggeschmissen vor Lachen. Seit dem sind deine Lieder immer wieder Teil unseres Lebens und gerade in diesen komischen Zeiten sorgen deine Beiträge im Netz und TV immer wieder für gute Laune. Vielen Dank

Tina #140 / 21.02.21

Zufällig im Fernsehen das Liebeslied gehört, gegoogelt und dann Ödipus in Dreieich gesehen, was mich umgeworfen hat! Seither großer Fan und glücklich, schon viele Konzerte live genossen haben zu dürfen.
Bei verschiedensten Gelegenheiten kommen mir passende Verse in den Sinn und bringen mich zum Schmunzeln.
Mittlerweile konnte ich mehrere Freundinnen anstecken mit meiner Begeisterung, so dass wir nun meist in größerer Gruppe zu Auftritten reisen!
Vielen Dank! Macht weiter so!!!
 
 
Beiträge 140 bis 144 von 144
 
 

Mein "Bodo und Ich"-Moment