Bodo und Ich

25 Jahre Bodo Wartke bedeuten auch 25 Jahre Bodo-Wartke-Fans, also Ihr! Und hier seid Ihr gefragt: Welche lustigen, traurigen, großen, kleinen, wichtigen und berührenden Dinge sind Euch schon auf Bodo-Konzerten passiert, die Ihr nie vergessen habt? Gibt es ein Lied, das für Euch besondere Bedeutung habt? Was verbindet Ihr ganz persönlich mit Bodo und seiner Musik? Gibt es Erinnerungen, die Ihr hier auf der Seite teilen möchtet? Dann immer her damit!

Schreibt uns Euren "Bodo und Ich"-Moment hier auf. Wir veröffentlichen sie nach dem Lesen auf dieser Seite.

Eigenen Beitrag schreiben

Der "Bodo und Ich"-Moment" des Tages:

Sieke 28.01.21

Einer meiner Bodo-Momente, der mir noch voll und ganz in Erinnerung geblieben ist, ist als ich mit meiner Familie auf meinem ersten Bodo Konzert war: In Hamburg zu dem Album Klaviersdelikte. Ich kannte das Album schon so gut wie auswendig, da ich ich es mir vorher schon sehr oft angehört hatte. Und dann kann die Stelle im Konzert, wo Bodo singt "nichts ist unmöglich" und auf der CD antwortet das Publikum darauf ganz laut "Toyota". Also riefen mein Papa und ich ganz laut "Toyota", dann mussten wir aber feststellen, dass wir die Einzigen waren, die Toyota gerufen hatten. Das restliche Publikum kannte die Live CD wohl noch nicht so gut.
Sieke, 13 Jahre
 

Weitere "Bodo und Ich"-Geschichten:

 
Beiträge 142 bis 146 von 146
 

Manuel #146 / 14.07.22

Ich bin selbst noch 16 Jahre und damit ein Teenager, wurde irgendwie auf Bodo aufmerksam und habe durch die Medien jegliches Lied schon auf - und abgehört. Ich finde es toll, wie vielfältig die Lieder und vor allem die Themen sind.
Genau diese Mentalität lege ich an den Tag weil ich unter meinen Freunden und gerade auch bei meinem Abitur dafür bekannt bin/war, dass ich eigene Songs schreibe mit eigenen Melodien. Und das kommt wirklich immer sehr sehr gut an. So fragte mich mein Deutschlehrer nach der Prüfung auch: "Du bist schon inspiriert durch Bodo Wartke, oder?" -
Worauf ich antworten kann: Ja, das bin ich absolut!! :)

Claudia #145 / 03.03.22

Mein "Bodo und ich" Moment war mein Heiratsantrag. Mein damaliger Freund hatte eine Radiosendung inszeniert. Er schaltete also Sonntagmorgen das Radio ein und ich dachte unser Lieblingssender läuft. Da kam das Claudia-Lied, was sooo toll ist und plötzlich kam die Stimme meines heutigen Mannes, der noch mehr tolle Sachen sagte und mich auch fragte, ob ich ihn heiraten möchte. Nun 12 Jahre und 4 Kinder später sind wir immer noch begeisterte Bodo Wartke Hörer und haben unsere Kinder angesteckt. Danke und weiter so!

Uwe #144 / 05.05.21

Das Schöne an Bodo Wartke war und ist, dass er einem nicht nur einen, sondern ganz viele besondere und unvergessliche Momente schenkt.
Und mein "Bodo und Ich"-Moment soll an dieser Stelle ein Moment sein der mir etwas schmerzlich verdeutlichte:
Meine Frau und ich (also eher ein "Bodo und Wir"-Moment) haben uns "Bei dir heute Nacht" im Heimkino angesehen - wunderschön gemacht und sehr unterhaltsam.
Aber: genau dieser Moment, in dem man sich ansieht und sich, ohne ein Wort zu sagen, darüber einig ist, was fehlt.
Das Zusammensein, das Erleben und Lachen mit Vielen, die Spontanität des Live-Moments, der Bodo zum "Anfassen".
Kurzum: Der Moment der Erkenntnis, was man verloren hat, weil es zur Zeit nicht verfügbar ist. Die Sehnsucht nach eben diesen Momenten. Und die Bestätigung, das Kunst so viel mehr ist als ein Wirtschaftszweig.
Und die Hoffnung darauf all das wieder zu haben.
Mit Bodo!

Ole #143 / 10.03.21

Als 2003 eine Freundin, die Bodo über einen seiner Schulfreunde kannte, vom unglaublichen Talent vorschwärmte, laborierte ich gerade an etwas vertrackt empfundenem Verlassenen-Leid. Bodos Lieder wirkten auf mich erfüllend und stabilisierend . Ich gab mich auch mehrfach hoffnungsreich-aussichtsarmen Kategorie-Null-Romanzen hin, entsprechend sprachen mir die Lieder "Was ich gerade denke" und "Warum nicht" voll aus der Seele. Ab und an habe ich sie auch den verkappt Verehrten vorgesungen - die schienen aber nicht im Ansatz zu ahnen, selbst gemeint sein zu können... Wie dem auch sei, die Zeit heilt alle Wunden - Jahre später hab´ selbst ich... Heutzutage fülle ich meinen Familien- , Berufs- und sonstigen Alltag mit anderen meist schönen Dingen und komme seit einigen Jahren nicht mehr dazu, aktiv allem was Bodo darbietet zu folgen oder gar Konzerte zu besuchen. Aber über Newsletter und Website monitore ich schon zumindest gelegentlich das Liedergut - und das macht immer wieder Mut. Endlich ist Herr Wartke auch politisch, und dazu noch gewissenhafter Lebensratgeber. Auch wenn er gewiss immer noch besser wurde in vielfältigen Dimensionen und in der Professionalität der Umsetzung, auch der Produktionen durch Sven und Team, in der Kategorie Witzigkeit fand ich das Maximum mit Achillesverse schon erreicht. Und die war es wohl, die den Durchbruch schaffte die ungeheuren treuen Zuhörerscharen zu bescheren, die vieles danach erst ermöglichten. Außerhalb vieler besuchter Konzerte in Hamburg war mein persönlicher "Bodo und ich"-Moment 2004 (?) auf einer Gartenparty des eingangs erwähnten Schulfreundes in Lübeck - es hat mir "heimlich" viel bedeutet, Bodo mal außerhalb seiner Bühnenrolle zu erleben - aber tatsächlich war es eben gerade nichts Besonderes. Hab mich nicht als Fan geoutet und Bodo war einfach ein lieber (aber schon recht redefreudiger) Gast von vielen, die Party ging bis in den Morgen... Herzlichen Dank für all die Inspiration und Freude Bodo, viel Glück und Erfolg - und gerne irgendwann mal wieder live!

Chantal #142 / 02.03.21

Zwei "Leitmotive" von Bodo berühren mich immer wieder aufs Neue und beschäftigen mich: "Tu, was Du tust aus Liebe, tu es nicht aus Angst" und "Was, wenn doch?!" und natürlich viele viele wundervolle Melodien ("Bei Dir heute Nacht", "Constanze", "Regen", "Happy End" und und und) und Texte und Reime und Konzerte und Theateraufführungen und und und... Meine beiden Töchter (13 und 8) habe ich auch schon erfolgreich "bodofiziert". Wunderschön war neben einem mitreißenden Konzert mit dem Capital Dance Orchestra in Dreieich ein Konzertbesuch mit 3 Generationen: Meinem Vater, meinem Bruder und meinen Töchtern in Gummersbach. Ich wär so gerne wieder live dabei!!!
 
 
Beiträge 142 bis 146 von 146
 
 

Mein "Bodo und Ich"-Moment